Häufig gestellte Fragen

F: Wann werden die nächsten Kampagnen durchgeführt?
Die nächste Kampagne findet im Winter 2010 statt. Sie können sich bis zum 10. November 2009 zu dieser Kampagne anmelden.

Eine weitere Kampagne findet im Frühjahr 2010 (April bis Juni) statt.

F: Wann genau findet die Kampagne statt (Starttermin) ?
Anders als in den USA gibt es keinen gemeinsamen Starttermin für die Kampagne. Aufgrund der komplizierten Ferienreglungen im deutschsprachigen Raum ist dies nicht möglich. Sie sind also frei, im Kampagnenzeitraum den für Sie günstigsten Termin zu finden.

F: Für unsere kleine Gemeinde ist die Anmeldegebühr zu hoch. Können wir trotzdem teilnehmen?
Es ist für uns sehr wichtig, dass geistliche Initiativen nicht am Finanziellen scheitern. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Ihre Gemeinde Schwierigkeiten hat, die Anmeldegebühr zu tragen. Wir finden in jedem einzelnen Fall eine Lösung.

F: Können wir die Kampagne verschieben, nachdem wir angemeldet sind?
Selbstverständlich können Sie den Zeitraum der Kampagne verschieben, nachdem Sie angemeldet sind. Sie haben die Möglichkeit, das Material trotzdem ganz normal zu bestellen oder uns die Verschiebung mitzuteilen und das Material mit den Gemeinden der nächsten oder übernächsten Kampagne zu bestellen.

F: Können wir als kleine Gemeinde auch von der Kampagne profitieren?
Es entsteht oft der Eindruck, dass die Kampagne „40 Tage – Leben mit Vision“ nur etwas für große Gemeinden ist, zumal sie in Saddleback von einer sehr großen Gemeinde entwickelt wurde.

Wir haben auf der Internetseite eine ganze Reihe von Erfahrungsberichten zusammengestellt, die wir laufend ergänzen (siehe im linken Menü unter 'Stimmen'). Sie finden dort auch kleine Gemeinden, in denen es teilweise erstaunliche Veränderungen und Ergebnisse durch die Kampagne gegeben hat.

Sie können sicherlich nicht den gleichen Aufwand treiben, wie eine große Gemeinde mit einer großen Zahl an Mitarbeitern. Sie erhalten dafür aber umfangreiches Material, auf dem Sie aufbauen können und das ihnen die Vorbereitung der Kampagne erheblich erleichtern wird.

F: Wir sind eine landeskirchliche Gemeinde. Ist diese Kampagne nicht nur etwas für den freikirchlichen Bereich?
Die ersten Erfahrungen mit der Kampagne „40 Tage – Leben mit Vision“ wurden von der St.Matthaeus-Gemeinde in Bremen gemacht. Diese Gemeinde ist eine Ortsgemeinde der Bremischen Evangelischen Kirche. Die positiven Erfahrungen waren Grundlage für das Pilotprojekt im Frühjahr 2004, an dem wiederum sieben landeskirchliche Gemeinden teilnahmen (neben 11 weiteren Denominationen).

Die Kampagne bietet einen Rahmen, in dem Sie die konkrete Umsetzung auf die Situation und die Struktur ihrer Ortsgemeinde anpassen können. Sicherlich gibt es zwischen den Ansichten eines Kalifornischen Baptisten und denen einer deutschen Landeskirche Unterschiede. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass jedes Thema und jede Woche mit dem Gottesdienst eröffnet wird, in dem es dem Pastor oder Pfarrer der Gemeinde ermöglicht wird, eigene Schwerpunkt innerhalb des Themenbereiches zu setzen.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen die Erfahrungsberichte aus den Gemeinden ('Stimmen') und die Presseberichte, die zum Teil auch aus landeskirchlichen Publikationen stammen ('Presse').

F: Wir sind eine Gruppe von Gemeinden. Können wir das Material gemeinsam nutzen, wenn sich eine Gemeinde anmeldet?
Es können sich nur einzelne Gemeinden für die Kampagne anmelden und die Lizenz zur Durchführung ist immer auch auf diese Gemeinde beschränkt. Eine Weitergabe der Materialien ist nicht zulässig. Daraus folgt auch, dass es nicht möglich ist, dass sich eine Gemeinde stellvertretend für eine Gruppe von Gemeinden anmeldet. Der Aufwand für Übersetzung, Aufbereitung und Zusammenstellung der Materialien ist ganz erheblich und wird durch die von den Gemeinden aufzubringende Anmeldegebühr gedeckt. Wenn Sie also Materialien weitergeben, müssen andere Gemeinden letztendlich über deren Anmeldegebühr diesen Aufwand abdecken.

Wir bieten allerdings besondere Vergünstigungen an, wenn sich Gruppen von Gemeinden zusammen anmelden (z.B. im Rahmen der örtlichen Ev.Allianz oder eines Gemeindebundes). Voraussetzung ist hier, dass die Anmeldungen und die Bestellungen zentral gesammelt werden und wir nur einen Ansprechpartner für Beratung zur Kampagne und zum Material haben, der dann wiederum die Betreuung der teilnehmenden Gemeinden vor Ort übernimmt. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie weitere Informationen hierzu wünschen.

F: Gibt es die Möglichkeit, einzelne Materialien zu bestellen, ohne an der Kampagne teilzunehmen?
Es ist nicht möglich einzelne Materialien zu bestellen. Dies ist aus logistischen und lizenzrechtlichen Gründen zur Zeit nicht vorgesehen.

F: Gibt es den Simulcast auch im deutschsprachigen Raum?
In den USA startet die Kampagne mit einer gemeinsamen Veranstaltung, die in alle Gemeinden per Satellit übertragen wird (Simulcast). Dies ist möglich da alle Gemeinden die Kampagne zum gleichen Termin starten.

Aufgrund der komplizierten Ferienreglungen im deutschsprachigen Raum ist es bei uns den Gemeinden überlassen, welchen genauen Termin sie innerhalb des Quartals für die Kampagne wählen. Aus diesem Grund ist ein gemeinsamer Start nicht möglich.

Jetzt Anmelden!

Anmeldung » Formular
Trenner