Wie eine rheinische Kirchengemeinde den Gottesdienstbesuch deutlich steigerte

„Leben mit Vision“ stärkte in Niederbiel die Verbindlichkeit im Gemeindeleben

Der Glaubenskursus „Leben mit Vision“ des amerikanischen Baptistenpastors und Bestsellerautors Rick Warren hat in einer kleinen rheinischen Kirchengemeinde zu einer deutlichen Belebung des Gottesdienstes geführt. Seitdem seit Mitte Januar in der Kirchengemeinde Niederbiel bei Wetzlar das Programm durchgearbeitet wird, habe sich der Gottesdienstbesuch deutlich von 70 auf 100 verbessert, ein Plus von 42 Prozent. Das sagte Gemeindepastor Christian Schwark der evangelischen Nachrichtenagentur idea. 130 der 1.400 Gemeindemitglieder hätten sich an dem Projekt beteiligt und sich bereit erklärt, 40 Tage lang täglich ein Kapitel in dem Buch zu lesen und darüber in den Klein- und Dienstgruppen der Gemeinde zu diskutieren.

Dafür habe die Gemeinde jedem Interessenten das Buch zum stark subventionierten Preis von fünf Euro zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurde jeden Freitag eine Gesprächsgruppe eingerichtet, die bis zu 40 Besucher zählte. Die gemeinsame Lektüre des Buches habe in vielen Gemeindegruppen zu mehr Verbindlichkeit im Gemeindeleben geführt. Auch der Gottesdienst selber sei lebendiger geworden. Er werde nun geprägt von einem fröhlichen Miteinander von traditionellem Gemeindegesang zur Kirchenorgel und modernen Anbetungsliedern, die von einer Musikgruppe begleitet werden. Zusätzlich hätten 30 Angehörige der Teenie-Gruppe sich ebenfalls mit dem Konzept gefasst, das Antworten auf die Grundfragen des Lebens aus der Bibel gibt.

Im deutschsprachigen Europa haben in den letzten drei Jahren fast 600 Gemeinden die Kampagne durchgeführt. Weltweit wurde das Buch über 30 Millionen Mal verkauft und in 50 Sprachen übersetzt.

Quelle: idea - Wetzlar