Relevante Gottesdienste feiern

Jede Kampagne ist geprägt von der zentralen Rolle und Verantwortung des Pastors für seine Gemeinde. Es geht nicht um fremde Ideen und Konzepte, sondern darum, zusammen mit den Mitarbeitern und den Gemeindegliedern wieder neu zu entdecken, welche Ziele Gott für die Gemeinde, aber auch jeden Einzelnen hat.

Darum wird das Thema jeder Woche in der Regel mit der Predigt eröffnet. Damit kann der Pastor einen eigenen Schwerpunkt zu setzen, der sich an der besonderen Situation der eigenen Gemeinde orientiert. Somit wird die Kampagne zu einer Kampagne der Gemeinde und nicht zu einer beliebigen Veranstaltung.

Für die Ohren

Zu jeder Woche gibt es eine Liste von Liedvorschlägen, die sich in das Thema der Woche einfügen. Menschen neigen dazu, auf Musik in einer besonderen Weise zu reagieren, die durch die meisten anderen Mittel schwer erreicht werden kann. Wenn die Texte und die Melodien der Lieder zum Thema der Woche passen, wird die Wirkung der Predigt deutlich erhöht.

Für die Augen

Gestalten Sie ein Wandplakat, das sie vorne in Ihrem Gottesdienstraum aufhängen können, und schreiben Sie den Namen der Kampagne darauf. Schreiten die Wochen der Kampagne voran, können Sie darunter kleinere Plakate mit dem Thema der jeweiligen Woche anbringen. Zusätzlich finden Sie Anregungen für Anspiele und kleine Theaterstücke, die es Ihnen ermöglichen, das Thema der Woche darzustellen.

Für das Herz

Zeugnisse in die Gottesdienste einzubinden, macht ihren Inhalt anschaulicher. Von den „gewöhnlichen Leuten“ zu hören, dass sie die Grundsätze der Bibel in ihrem Leben umgesetzt und dabei festgestellt haben, dass sie funktionieren, ist der beste Weg, diesen Grundsätzen Leben einzuhauchen. Zeugnisse haben die Macht, eine unvorstellbar große Wirkung auf Menschen zu entfalten. Weit größer, als Sie es alleine je schaffen könnten.