Wie funktioniert eine Kampagne

Die Kampagne "40 Tage - Leben mit Vision" kann eine so lange Liste von verwandelten Leben und Gemeinden vorweisen, weil sie auf fünf Grundprinzipien beruht:

Geeintes Gebet

In der Bibel steht: „Solange nicht der Herr das Haus baut, arbeiten die Erbauer vergeblich.“ Monate der Vorbereitung im Gebet gehen dieser spirituellen Reise voran. Es gehört unverzichtbar dazu. Viele Gemeinden legen einen Fastentag fest, um sich auf einen geistlichen Aufbruch vorzubereiten. Jesus sagte, dass im vereinten Gebet eine Kraft liegt, die Berge versetzen kann.

Gemeinsamer Schwerpunkt

Während der "40 Tage - Leben mit Vision" wird die gesamte Gemeinde – Menschen jeden Alters, in jedem Bereich, jede Kleingruppe, jeder Hauskreis und jeder Gottesdienst – sich auf das gleiche Thema konzentrieren: Gottes Auftrag für unser Leben. Meistens verweisen die Angebote der Kirche ihre Mitglieder in zwanzig verschiedene Richtungen. Es ist erstaunlich, was geschieht, wenn alle zur gleichen Zeit ihren Schwerpunkt auf das gleiche geistliche Thema legen.

Vielfältige Bestärkung

Dieser Reiseführer ist um vier Lebensgewohnheiten herum angelegt, die jedem Christen helfen geistlich zu wachsen: Wöchentlicher Gottesdienstbesuch, tägliche stille Zeit, eine wöchentlich stattfindende ganzheitliche Kleingruppe und jede Woche einen Bibelvers auswendig zu lernen. Diese vier Dinge werden die Leute auch noch lange nach dem Ende der "40 Tage - Leben mit Vision" wachsen lassen.

Anwendungsorientiere Lehre

Jede der Einheiten ist konzipiert, aus den Leuten „Täter des Worts und nicht Hörer allein“ zu machen (Jakobus 1,22; rLB84). Jede Predigt enthält entweder eine Hausaufgabe oder ein Ereignis nach dem Gottesdienst, zu Beispiel eine Mitarbeiter-Messe oder eine Messe der missionarischen Möglichkeiten, durch die die Gemeindeglieder gleich das anwenden können, was sie in der Predigt gehört haben.

Exponentielles Denken

Diese Art zu denken fordert den Glauben heraus. Es bedeutet so groß zu denken, dass man gezwungen ist, sich völlig auf Gott zu verlassen, weil man weiß, dass man das Ziel nicht aus eigener Kraft erreichen kann. Durch diesen "Glaubensfaktor" ist "40 Tage - Leben mit Vision" mehr als das, "Was wir schon immer getan haben" oder "Was wir uns vorstellen könnten zu tun." Es bedeutet zu erwarten, dass Gott etwas tut, was in Ihrer Gemeinde noch nie zuvor geschehen ist.